Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

  Rhoden Schiffsbetriebs GmbH & Co. KG Rhoden Schiffsbetriebs GmbH & Co. KG

 

 

 

Mehrzweck-Frachtmotorschiff "Capricornus"

 

 

Das Mehrzweckfrachtschiff “M.S. Capricornus“ wurde als Neubau Nr. 2286 bei der ehem. Werft Schichau-Unterweser AG (SUAG) im Auftrag der Reederei Rohden Schiffahrtskontor GmbH & Co. KG mit Sitz in Elsfleth auf Kiel gelegt. Für die um 1960 gegründete Reederei des Kapitäns Gerhard Rohden war es der erste als Containerschiff konzipierte Neubau. Ausgelegt war das Schiff jedoch als Mehrzweckfrachter mit Verstärkung für Schwergutladung und zwei bordeigenen, elektrohydraulischen Ladekränen mit jeweils 35 Tonnen Kapazität. Am 12.12.1983 fand die Kiellegung statt am 29.06.1984 der Stapellauf. Am 23.10.1984 wurde der Neubau an den Auftraggeber abgeliefert.Heimathafen des Schiffes war Elsfleth.

 

Der Name "Capricornus" ist die lateinische Übersetzung für das Sternbild bzw. Tierkreiszeichen des Steinbocks.

 

Das Schiff blieb bis 1996 in der Flotte der Reederei Rohden und trug bis zu seiner Verschrottung im Jahr 2020 folgende Namen:

 

1984 - 1985    "M.S. Contship Alpha"

1985                "M.S. Capri Eagle"

1985                "M.S. Capricornus"

1985 - 1986     "M.S. Husa"

1986                "M.S. Capricornus"

1986 - 1987    "M.S. Tabuco"

1987 - 1988    "M.S. Capricornus"

1988                "M.S. Cape Byron"

1988 - 1990     "M.S. Independent Endeavour"

1990                "M.S. Capricornus"

1990 - 1993     "M.S. Merkur Africa"

1993                "M.S. Regina Eberhardt"

1993 - 1994     "M.S. Kent Merchant"

1994 - 1998     "M.S. Sea Regina"

1998 - 2014     "M.S. Regina Eberhardt"

2014 - 2020     letzter Name "M.S. Sarah F"

 

Am 08.12.2020 traf das Schiff nach seiner letzten Reise in Gadani Beach (Pakistan) ein.

Die Firma Prima Ocean Navigation als letzter Eigner des Schiffes hatte das Schiff zum Abwracken dorthin verkauft. Der Abbruch bei der Firma Ayan Shipbreakers begann am 17.12.2020, nachdem das Schiff auf den Strand gesetzt wurde.

 

 

 

Linienriss M.S. CapricornusLinienriss M.S. Capricornus

 

 

 

Technische Daten:

 

IMO Nr.: 8321668 / BRT 3999  / Länge: 134,90 Meter / Breite: 21,50 Meter / Tiefgang: 7,00 Meter / Antrieb über 1  MaK Dieselmotor, Typ 6 M 601, 8160 PS / Geschwindigkeit 16,00 Knoten / Containerkapazität 755 TEU - 70 Anschlüsse für Kühlcontainer / Besatzung: unbekannt

 

Das Modell: gebaut um 1983 bei R. Ottmar Modellbau, Flensburg im Maßstab 1:100

 

 

 

Galerie: "M.S. Capricornus" und das Werftmodell