Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Logo der ehem. dänischen Knud I. Larsen ReedereiLogo der ehem. dänischen Knud I. Larsen Reederei 

 

Mehrzweck Fracht-Motorschiff "Ocean SIF"

 

Die "M.S. Ocean SIF" wurde 1983 unter Bau Nr. 128 bei der Orskov Christensens Stalskipsvaerft AS in Frederikshavn (Dänemark) als Mehrzweck-Frachtschiff           aus einer Bauserie mit einer Ladekapazität von 5223 Tonnen und zwei 2 (Hydralift MCV-2KM-LL 40Tonnen) Ladekränen für die Reederei Knud I. Larsen gebaut.                

Die Ablieferung erfolgte am 02.12.1983. Heimathafen war Nexö auf der Insel Bornholm.

 

Das Schiff fuhr bis 1985 als "Ocean SIF" - dann folgten folgende Umbenennungen:

"Hornberg" bis 1986 / "Ocean SIF" bis 1987 / "Scandutch Corsica" bis Juni 1989 / "Ocean SIF" bis 1990 / "Oyster Bay" bis Juli 1992 /                                         "Nowshera" bis 1993 / "Ocean SIF" bis Juli 1993 / "Mekong Vitesse" bis 1996 / "Ocean SIF" bis Januar 1996 / "Van Lang" bis Oktober 2007 /                                    "Inlaco Spring" bis 2009

Nach meinem Kenntnisstand (07/2014) wurde das Schiff 1989 um 13 Meter verlängert und unter dem Namen "Inlaco Spring" 2009 in Vietnam als aufgelaufenes Wrack versteigert und vermutlich 2010 zum Abbruch geborgen.  Letzter bekannter Eigner war die vietnamesische Reederei Vinalines.

 

 

Technische Daten:

IMO Nr.: 8302935 / BRZ 4953  + 326 TEU Containerkapazität/ Länge: 115,49 Meter / Breite: 17,01 Meter / Tiefgang: 5,50 Meter /                                                                Besatzung: ? / Antrieb über 1 Dieselmotor MAK 6 Zylinder - 3800 PS (6M551AK) / Geschwindigkeit 13 Knoten

 

 Das Modell: gebaut um 1982/1983 bei Firma Danmodel - Kvistgard im Maßstab 1:100

 

 

 

Schwesterschiffe der "M.S. Ocean SIF" aus der Bauserie:

 

"M.S. Susanne SIF" (1980) - IMO 7928225, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Frellsen Eva" bis 1981 / "Jugo Express" bis 1982 / "Susanne SIF" bis 1983 / "Scandutch Orient" bis 1989 / "Penhir" bis Juli 1990 /                                 "C.R. Montjoly" bis März 1992 / "Penhir" bis 1997 / "Capitaine Wallis" bis Juli 2001 / "Capitaine la Perouse" bis März 2004 / "Two Rivers II" bis März 2007 /        "Artimis" bis Februar 2010 / "Samin" bis Oktober 2010 / "Noora II" bis zur Verschrottung 2014 in Indien

 

 

"M.S. Kathrine SIF" (1981) - IMO 7928237gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, noch in Fahrt (Stand 02/2019)

Schiffsnamen: "Jugo Carrier" bis 1982 / "Kathrine SIF" bis Oktober 1990 / "Kathe SIF" bis 1996 / "Azzahra" bis Dezember 1996 / "Kathe SIF" bis 1997 /         "Thorndale" bis Januar 2001 / "Stl Freedom" bis Mai 2001 / "Mentaya River" - aktuell

 

 

"M.S. Anne SIF" (1981) - IMO 7928249, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, noch in Fahrt (Stand 02/2019)

Schiffsnamen: "Frellsen Birgitte" bis 1982 / "Anne SIF" bis 1986 / "Asifi" bis 1991 / "Nedlloyd Shuttle" bis Mai 1992 /                                                                                       "Anne SIF" bis Juni 1993 / "Kamsar Trader" bis Januar 1994 / "Joan SIF" bis 1996 / "Thornburg" bis November 2000 /                                                                                        "Stl Faith" bis Mai 2001 / "Martapura River" bis Februar 2012 / "Bintang Jasa 29" - aktuell

 

 

"M.S. Charlotte SIF" (1981) - IMO 8010295, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Lotte Scheel" bis 1989 / "Lotte SIF" bis April 1990 / "C.r. kourou" bis April 1992 / "Lotte SIF" bis November 1993 /                                                               "Salif Bay" bis Mai 1994 /  "Charlotte SIF" bis Mai 2002 / "Sinar Arrow" - bis Verschrottung 2014

    

                                                                     

"M.S. Peter SIF" (1982) - IMO 8010300, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Peter SIF" bis 1987 / "Global Express" No. 2 bis 1988 / "Peter SIF" bis März 1991 / "Melaka Bay" bis August 1991 /                                                            "Peter SIF" bis Oktober 1994 / "Ville de Damiette" bis Februar 2000 / "CMA Challenger" bis April 2000 / "CMA CGM" Alger bis 2001 /                                                           "CMA CGM Oran" bis März 2012 / "DARSH-F" Aufgelegt 2011 bis zur Verschrottung in der Türkei 2014

 

 

"M.S. Finn SIF" (1982) - IMO 8018522,  gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Finn SIF bis 1986" / "Barbara E" bis April 1996 / "Al Mounir" bis April 2006 / "Kinship Bangar" bis zur Verschrottung in Indien 2014

 

 

"M.S. Sigga SIF" (1982) - IMO 8027884,  gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Sigga SIF" bis Januar 1987 / "Global Express 1" bis Februar 1987 / "Global Express No. 1" bis April 1988 / "Maersk Forto" bis 1991 /                    "Maersk Euro Quinto" bis 1993 /" Sigga SIF "bis Februar 1994 / "Saad" bis Dezember 2006 / "Kinship Prosperity" bis zur Verschrottung ca 2012

                

                                                                          

"M.S. Bravo SIF" (1983) - IMO 8118841, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Bravo SIF" bis Januar 1985 / "Hornsee" bis Januar 1986 / "Bravo SIF" bis Oktober 1993 / "Tiger Pearl" bis November 1994 /                                     "Bravo SIF" bis Januar 1996 / "Hong Bang" bis Februar 2009 / "Inlaco Summer" bis Mai 2010 / "Ocean Unity" bis zur Verschrottung

 

 

"M.S. Mette SIF" (1983) - IMO 8131166, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Mette SIF" bis Dezember 1992 / "Tiger Force" bis Juli 1993 / "Mette SIF" bis Juni 1994 / "Tiger Force" bis 1996 / "Sutter" bis Dezember 1996 / "Delmas Africa" bis Dezember 1997 / "Sutter" bis Juli 2000 / "Markham River" bis Mai 2001 / "Mahakam River" - bis zur Verschrottung in Indien Mitte 2015

 

 

"M.S. Edel SIF" (1983) - IMO 8131178, gebaut bei Orskov Chr. Stalskipsvaerft AS, bereits verschrottet

Schiffsnamen: "Edel Scheel" bis 1988 / "Pegasus Progress" bis März 1991 / "Edel SIF" bis April 1991 / "Pegasus Progress" 1992 / "Edel SIF" bis 1993 /                     "Salif Bay" bis November 1993 / "Lampung Bay" bis Oktober 1994 / "Edel SIF" bis Februar 1996 / "Spear" bis Oktober 1999 / "Spirit" bis Februar 2000 /           "Spear" bis Dezember 2000 / "Island Chief" bis Juni 2001 / "Musi River" - bis zur Verschrottung in Indien Ende 2016

 

 

 

(Liste ggf. nicht vollständig)

 

Galerie: Bauserie der "M.S. Ocean SIF" und das Reedereimodell