Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Schriftzug Reederei J. Rankine & Son, Glasgow (1860er Jahre)Schriftzug Reederei J. Rankine & Son, Glasgow (1860er Jahre)

 

 

 

 

Fracht-Dampfschiff "Rotterdam" 

(Hier wird das derzeit älteste Modell der Sammlung präsentiert)

 

 

Am 01.05.1874 lief das Dampfschiff "Rotterdam" bei der schottischen McKellar, McMillan & Co in Dumbarton am River Clyde als Neubau Nr. 5 vom Stapel. Es wurde am 18.06.1874 mit Heimathafen Glasgow für die Reederei James Rankine & Son aus Glasgow registriert und blieb fast 24 Jahre in der Flotte der Reederei, die es in der küstennahen Schiffahrt vermutlich hauptsächlich zwischen den Niederlanden (Rotterdam) und Großbritannien pendeln lies.

 

1898 erfolgte der Verkauf an R. Russell - A. Minotto aus Glasgow. 1902 ging das Schiff auf die Bell's Asia Minor Steamship Co - A Minotto mit Sitz in London über.  Im November 1906 dann Weiterverkauf an Tripolitania Steamship Co Ltd in London. Im Jahr 1910 änderte sich der Schiffsname mit dem Verkauf an griechische Eigner (Levanti - mng E Levantis aus Piraeus) in "Christoforos". Seit 1896 trug der Frachter vorab bereits den Namen "Dundee".

 

Am 02.01.1921 sank der mittlerweile sehr betagte Frachter vor Kap Papas (Golf von Patras, Griechenland) auf der Fahrt von Sulina (Rumänien) nach Korfu (Griechenland) in schwerem Wetter mit einer Ladung Getreide.

 

 

 

Technische Daten:

IMO Nr.: keine / BRT 506  / Länge: 54,90 Meter / Breite: 7,65 Meter / Tiefgang: unbekannt / Besatzung: unbekannt / Antrieb über 1 Dampfmaschine - Fabrikat William King & Co., Glasgow (27 & 47 x 30in) 300 ihp / 100 nhp / Geschwindigkeit unbekannt

 

 

 

Das Modell: gebaut um 1873-1874 - werfteigener Modellbau im Maßstab 1:50

 

 

 

 

 

 

 

 

Galerie: "D.S. Rotterdam", Reederei-Halbmodell